Kleine Vortragsreihe – KoKi Elterntreff

In den KoKi Elterntreffs sind Eltern mit Kindern von 0-6 Jahren herzlich eingeladen sich bei verschiedenen Thementreffs mit ReferentInnen zu allen Themen rund ums Kind zu informieren und auszutauschen.
Kostenfrei – Anmeldung nicht erforderlich
Informationen im Familienbüro, Pütrichstraße 10a Rgb. in Weilheim 0881/681-1392 od. -1195 oder familienbuero@lra-wm.bayern.

Vortrag – Elternschreck Trotzphase
Di., 29.09., 15:30–17:00 Uhr
„Elternschreck Trotzphase“
Referentin: Monika Welchert-Schlecht, Dipl.-Sozpäd. (FH)
Im Trotzalter entdeckt das Kind seinen Willen und will ihn auch gegenüber der Welt und seinen Eltern durchsetzen. Eine erfahrene Sozialpädagogin hilft Trotzverhalten zu verstehen und gibt Anregungen die Kinder gut und gelassen durch diese anstrengende Phase zu begleiten und Eskalationen zu vermeiden.

Vortrag – „Gemeinsam bewegt – über alle Sinne erleben“
Di., 13.10., 15:30–17:00 Uhr
Referentin: Lisa Bührle Tanztherapeutin, Physiotherapeutin, Kinderbobaththerapie
Über Bewegung und Sinneswahrnehmung erobern Kinder die Welt. Mit Bewegungsspielen und verschiedenen Materialien spielen, turnen und singen wir gemeinsam. Bitte bequeme Kleidung, Stoppersocken oder Hausschuhe, eine kleine Brotzeit und Getränke zur Stärkung mitbringen.

Vortrag – „Einschlafen, durchschlafen – warum ist das so schwer?“
Di., 17.11., 15:30–17:00 Uhr
Referentin: Nicole Tebbe, Dipl. Sozialpädagogin
Wir wollen den bekannten Mythen auf den Grund gehen und Erklärungen finden, warum Babys eben oft nicht durchschlafen und wie wir Eltern ihnen helfen können, dass das Einschlafen gelingen kann.
Erklärungen, Tipps und Austausch zum Thema Kinder- und Babyschlaf

Vortrag – „Intuitive elterliche Fähigkeiten – mein Baby&ich“
Di., 08.12., 15:30–17:00 Uhr
Referentin: Sabine Roth-Ploeger, Erzieherin, Integrative Eltern-Säuglings- Kleinkindberatung
Was will mein Baby und wie kann ich es verstehen? Unbewusst gesteuerte Verhaltensmuster zeigen sich in der Stimmfarbe, der Mimik und der Körpersprache der Eltern im Kontakt zu ihrem Neugeborenen. Was ist genau damit gemeint? Wie wirkt es sich auf die Entwicklung aus? Wie wirkt es sich auf die Bindung zwischen Mutter/Vater und Kind aus?